"Bamtaare" - Sinthium Mbal, unser Dorf im Senegal

Bamtaare ist ein Wort auf Pulaar, eine der Nationalsprachen im Senegal des Volkes der Peulh. Unsere Übersetzung: SOLIDARITÄT. Unsere Arbeit vor Ort: Siehe "Tätigkeitsberichte" (Gemüsegärten, Solaranlage, Schulprojekt) mit der Dorfgemeinschaft.

Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt und haben folgendes Spendenkonto:   

BAMTAARE - SENEGAL 2010 e. V. IBAN DE29 7015 0000 1001 4227 97  Konto 100 14 22 797                                                                                           BIC-/SWIFT SSKMDEMMXXX    BLZ 70150000 (Stadtsparkasse München)

Sinthium Mal, ein Ort in der Sahelzone - nördliches Senegal - ist seit 2010 unser Partner. Die Frauen unterhalten dort zwei große Gemüsegärten, die ihnen und ihren Familien ein reichhaltigeres Speiseangebot und etwas "Zubrot" ermöglicht. Mit unserer Unterstützung wurde schließlich eine Bewässerungsanlage installiert, die das mühsame Handschöpfen aus dem Tiefbrunnen überflüssig macht - zumindest in dem größeren der beiden Gärten. Eine weitere solargestützte Anlage wird Ende 2018 installiert. Geschätzte Projektkosten: 8000€. Um wassersparend zu wirtschaften, ist eine Tröpfchenbewässerung in Aussicht genommen. Jede Spende in unsere Vereinskasse dient zur Unterstützung der Projekte, wobei wir jeden Schritt und damit jede Ausgabe mit dem dortigen Frauenrat abstimmen.

Besten Dank für ihr Interesse

Demba Ba (Vorsitzender) Heidi Schlammerl (Stellv. Vorsitzende) Fritz Schmalzbauer (Projekt-Verantwortlicher)

Unter "Senegal" finden Sie einen Film über die Arbeiten am Solarpumpen-Projekt "Radio aus dem Senegal"

 

Bilder: Demonstration für eine Mittelschule in Sinthiou Mbal; Bewässerungsanlage; Ndaye Fatou Sidy,Projektbegleiterin vor Ort  Siehe: Berichte; Tätigkeitsberichte

 

IMG-0224.JPG IMG-20160101-030322.jpg IMG-0259.JPG