Tätigkeitsberichte, Berichte, Studien aus Sinthiou Mbal

Hier finden Sie:

- den jeweils aktuellen Bericht aus Sinthiou Mbal

- eine Zusammenfassung der Berichte aus Sinthiou Mbal

- Reiseberichte. Studien

 

Bild: Ndeye Fatou Sidy Ourossogui E mail: nfsidy@gamil.com

 

 

IMG-0259.JPG DSCN1721.JPG DSCN1715.JPG

 

Tätigkeitsbericht Januar 2019

 

Tätigkeitsbericht Januar 2019

Ndeye Fatou Sidy Ourossogui E mail: nfsidy@gmil.com 

Traduction: F. Schmalzbauer  

Le village Sinthiou MBAAL 

Initiation/Einleitung 

Rapport d'activité se réfère aux travaux de la poursuite et l'accompagnement dans les jardins des femmes dans le village Sinthiou Mbal en Janvier 2019 … bezieht sich auf die Arbeiten un die Fortsetzung der Betreuung/Beratung in den Gärten der Frauen von Sinthiou Mbal im Jananuar 2019

Activités dans les jardins (photos jointes) Voire … Arbeiten in den Gärten, siehe Fotos

Les activités  des jardins évoluent dans de bonnes conditions. La  campagne maraichère avance dans le bon sens surtout pour le premier jardin où on trouve des spéculations comme : carottes, les navets, la salat, choux, aubergine et persils. Cependant pour le deuxième jardin c’est maintenant qu’elles démarrent la campagne car leurs travaux au niveau des périmètres sont en pause. / Die Arbeiten in den Gärten werden unter guten Bedingungen fortgesetzt. Der Gemüseanbau entwickelt sich wie gewünscht, vor allem im ersten Garten, in dem sich Sorten wie Karotten, Rüben, Salat, Kohl, Auberginen und Persil angepflanzt sind. Allerdings beginnt der Anbau erst jetzt im zweiten Garten, weil die Reisfelder im Ruhezustand sind.

Les contributions de 500 F comme  un apport pour  chaque femme bénéficière d’une parcelle continuent petit à petit. / Die Selbstbeteiligung von 500 F CFA wird nach und nach entrichtet.

L'école primaire (voir photos) de jointes :

L’école a redémarré ses cours.  Les activités de maraichage pour l’école sont toujours en préparation. / Die Schule hat begonnen. Die Arbeiten zum Gemüseanbau sind noch in Vorbereitung.

 

   

weiter lesen »

Sonderbericht zum Verhältnis Reisfelder / Gemüsegärten

Selbstverständlich haben die Gärten den gleichen Wert wie vorher (vor der Reiskultur), sogar noch mehr, weil das Gemüse, das die Frauen verkauften um Reis einzutauschen  auch zum Reisankauf diente. Jetzt kann man andere Löcher damit stopfen (z.B. Gesundheitsprobleme, Schule, Kleidung). Der Reis alleine ist keine Lösung, man braucht Abwechslung bei guter Ernährung, die aus den Gärten kommt, was den Frauen bewusst ist. Die Frauen müssen ihren Männern auf ihrem Reisfeld helfen und danach kultivieren sie ihre Parzelle im Garten. Der zeitliche Aufwand ist erheblich, wodurch eine Verzögerung bei der Winterkultur (in den Gärten) eintrat. 

Was die Reparatur des Brunnens betrifft: Bei der Vorstandssitzung (der Frauen) wurde vorgeschlagen, den Brunnen nicht zu vertiefen, weil das Wasser für die Gärten hinreichen ist. Ich denke, es ist nur eine gute Organisation im Wasserhaushalt unter den Frauen nötig: Nötig ist eine Verständigung über die Öffnung und das Schließen der Gärten. Nach Djibril erübrigt sich eine Vertiefung, wenn ein Tropfensystem eingeführt wird, weil die Bewässerung ökonomischer sein wird. Aktuell haben die Frauen die Anpflanzung begonnen, glücklicherweise halten die Regenfälle an.

Fatou

weiter lesen »